STONE AGE

 

> 1991 – 1993

Material:
Anröchter Stein (Dolomit)

Herkunft:
Geschlagen in einem Steinbruch bei Anröchte

Verwendung:
Beispiele für die historische Verwendung des Anröchter Steins sind die Kirche St. Maria zur Wiese, eine gotische Hallenkirche in Soest, Kirchen in Anröchte und Erwitte (12. Jahrhundert) und Kirchen in Lippstadt (Stifts-, Marien-, Nikolai- und Jacobkirche). In der bei der Soester Wiesenkirche eingerichteten Dombauhütte, wo Restaurierungsarbeiten mit diesem Naturstein ausgeführt werden, existiert ein Grünsandstein-Museum. Im norddeutschen Raum ist der Anröchter Stein als Bau- und Denkmalstein seit alters her in großen Mengen gebräuchlich und bewährt.

Bearbeitung:
Mit Hammer, Meißel, Bohr- und Schleifmaschine

stone age
Slider