LEBENSGANG` DURCHGANGSZIMMER

 

> Lebensphase
1965 – 2003 / Selection

peter goi hat Ende der 80er Jahre angefangen den Bierdeckel – der fast in jedem Land mit seinem immer gleichen Format vorzufinden ist – u.a. in Kneipen und auf Reisen, als Projektionsfläche zu nutzen.

Nachdem sich tausende von Bildtafeln angesammelt hatten, beschloss er das ‘Durchgangszimmer – als seinen Lebensgang (-lauf)‘ architektonisch in den Raum zu stellen.

Die ‘Kachellung‘ des begehbaren Kanals mit den Tafeln bot ihm die Möglichkeit sich der Bilderflut zu entledigen und einen kontinuierlichen Fluss von Geschehenem abzulegen – sowie gleichzeitig fort zu schreiten.

Slider